Mit dem Stellplatz am Biobahnhof hat teilAuto nun seine dritte Carsharing-Station in Dresden-Klotzsche eröffnet. In unmittelbarer Nähe des Gleiszugangs und der Bushaltestellen steht seit kurzem ein VW up! zur gemeinschaftlichen Nutzung bereit.

„Der Bahnhof Dresden-Klotzsche ist hochfrequentiert. Bei rund 400 Bus- und Bahn-Halten am Tag steigen in Klotzsche rund 3.000 Personen täglich ein, aus und um“, sagt Patrick Schöne, Geschäftsführer von teilAuto. „Wir sind froh, eine neue Station gefunden zu haben, die dem Bedürfnis nach nachhaltiger und passgenauer Mobilität so gut entspricht.“

Die Verzahnung der verschiedenen Verkehrsmittel ist auch Gerhard Probst, der den Bahnhof-Klotzsche seit zwei Jahren aufwändig saniert, ein großes Anliegen: „Mir ist es wichtig, dass der Bahnhof ein angenehmer Ort zum Verweilen wird und einige Angebote bereithält, die Bus- und Bahnfahren attraktiver und nützlicher machen. Dazu gehört das Bistro, das in den Bahnhof eingezogen ist, genauso selbstverständlich wie eine Carsharing-Station. Ich freue mich, dass die jahrelang ungenutzte Fläche nun einen schönen Farbtupfer bekommt und wir hier aufzeigen, wie nachhaltige und flexible Mobilität funktionieren kann: unbürokratisch, praktisch, stilvoll und ohne aufwändige Förderprogramme.“

teilAuto ist seit 2006 in der Landeshauptstadt vertreten. Rund 250 Gemeinschaftsfahrzeuge vom Kleinstwagen bis hin zum Transporter stehen aktuell an über 100 Stationen bereit. Etwa 8.500 Dresdnerinnen und Dresdner nutzen das Angebot bereits. Für seine Dienstleistung trägt teilAuto das Umweltzeichen Blauer Engel.

Weitere Informationen auch unter: www.bahnhof-klotzsche.de
Link zum Artikel

Biobahnhof Klotzsche erhält eigene Carsharing-Station/ Nahtlose Verknüpfung von Bus und Bahn mit Carsharing-Mobilität